Umwandlung - Ihr Notariat im Kanton Zürich ist auch Grundbuch- und Konkursamt und Ihr Spezialist für Fragen des Grundeigentums, Ehe- und Erbrechts, in Konkursen und in weiteren Bereichen.
www.zh.ch
Ihre Notariate im Kanton Zürich
HomeIhr Notariat

Offene Lehrstellen

Download

Gesetzestexte

Links

Sitemap / Gesamtverzeichnis

Kontakt

Grundbuch
Wählen Sie Ihr Notariat >

Struktur:
Schuldbrief
Schuldbriefserrichtung/ Erhöhung
Pfandvertrag
Grundpfandgesicherte Forderung
Abbez. Schuldbriefe / Eigentümersch.
Sicherungsübereignung
Direktes Grundpfandrecht
Faustpfandrecht am Schuldbrief
Löschungen/ Reduktionen
Gläubigerwechsel
Schuldnerwechsel
Umwandlung
Schuldbriefformular 1-3

Seite drucken >

 
Sie sind hier:   Home > Grundbuch > Grundpfandrechte > Schuldbrief > Umwandlung
Umwandlung

Wie erfolgt eine Umwandlung?

Papier-Schuldbriefe, welche vor dem 01.01.2012 (Sachenrechtsrevision) errichtet wurden, können durch gemeinsamen schriftlichen Antrag des Grundeigentümers (Pfandeigentümer) und der am Schuldbrief berechtigten Personen (Gläubiger, Nutzniesser) in Register-Schuldbriefe umgewandelt werden. Die Mitwirkung des Schuldners (sofern er nicht gleichzeitig auch Grundeigentümer ist) ist nicht nötig. Der bisherige Rang gegenüber anderen beschränkten dinglichen Rechten bleibt unverändert. Die Umwandlung eines von nach dem 01.01.2012 errichteten Papier-Schuldbriefes in einen Register-Schuldbrief oder von einem Register-Schuldbrief in einen Papier-Schuldbrief bedarf der öffentlichen Beurkundung (Art. 33b SchlT ZGB, Art. 73, 74, 107, 108 GBV).

Die öffentliche Beurkundung der Umwandlung eines Schuldbriefes kostet Fr. 50.--, die grundbuchamtlichen Gebühren betragen ebenfalls Fr. 50.-- pro Schuldbrief (Ziff. 1.2.6 und 2.3.5.3 NotGebV).

Siehe auch: Register-Schuldbrief / Erklärung über die erleichterte Umwandlung Papier- in Register-Schuldbrief

 
© 2014 Notariatsinspektorat des Kantons Zürich (Rechtliche Hinweise) Realized by Mirabit GmbH Stand: 04.01.2012, 17:39 Uhr Top